← Zurück zur übersicht

Telemonitoring im Windschatten der Videosprechstunde

July 1, 2020

BRAINWAVE INSIGHTS

Telemonitoring im Windschatten der Videosprechstunde

Ein erstes Fazit zur Videosprechstunde wagten wir vor zwei Wochen, doch damit sind längst nicht alle aktuellen Trends im Bereich Telemedizin abgehakt. Produkte rund um das Thema Telemonitoring sind, nicht zuletzt auch durch die Corona-Pandemie, stärker in den Fokus gerückt.

Telemonitoring ermöglicht die Diagnose, Behandlung und Überwachung von Patienten aus der Ferne und bringt die Medizin nach Hause. Wie? Über Wearables und allerlei weitere Sensorik. In den USA suchen Krankenhäuser, gestützt von der FDA, aktiv nach Anbietern solcher Lösungen; mit dem Ziel möglichst viele Krankenhausbetten für neue COVID-Patienten frei zu bekommen. Ein solches Startup ist LifeSignals, die ihr Einweg-Biosensor-Pflaster nun für die Überwachung von COVID-Patienten im Schnellverfahren an den Markt bringen wollen.

Die Fernüberwachung von Patienten ist eng verwoben mit dem Trend "Quantified Self". Immer mehr Menschen überwachen ihre Vitalwerte wie Herzfrequenz aber auch Körpertemperatur über Fitnesstracker. Davon wird langfristig auch das Telemonitoring profitieren. Denn sobald sich eine digitale Infrastruktur, über die ePA und die Telematikinfrastruktur etabliert hat, steht der Funktion "Daten an den Arzt senden" im Apple Watch-Menü nicht mehr viel im Wege. Diese Zukunft wird heute vor allem von den Tech-Giganten geformt: Apple führte vor kurzem den Schlaf-Tracker sowie die Erinnerungsfunktion zum Händewaschen ein. Garmin kauft das Datenanalyse-Unternehmen Firstbeat-Analytics um sich diese Kernfähigkeiten intern zu sichern. Doch Apple steuert schon heute auch auf Remote-Monitoring und die Zielgruppe "Arzt" zu. Erst letzte Woche kündigte Apple an, Daten über die Kardio-Fitness, Gehgeschwindigkeit und Schrittlänge älterer Patienten zu sammeln. Das Ziel: die Mobilität von Patienten zu messen, mit anderen Daten zu vergleichen und standardisiert für Ärzte aufzubereiten.

Abschließend zeigt sich auch, dass die Videosprechstunde und Telemonitoring sich als Services sehr gut ergänzen und integriert einen Mehrwert für Patienten und Leistungserbringer liefern - besonders in Zeiten der Pandemie. Ein Zukunfts-Szenario: sollten sich die Vital- und Mobilitätswerte eines Patienten stark verschlechtern, dann wird der jeweilige Arzt mit Hilfe der Technologie informiert, sendet sofort ein COVID-Selbst-Test-Kit los und bespricht die alarmierenden Datenauswertung via Video-Telefonat mit dem Patienten.  Mit diesen Trends befinden wir uns auf der Zielfahrt hin zur digital-gestützten personalisierten Medizin. Wir glauben: eine Zukunft die schon bald Realität sein könnte.

REGULARIEN

gematik legt aktualisierte Spezifikationen für die eRezept-App vor

Die gematik, die mit der Umsetzung der eRezept-App beauftragt ist, hat pünktlich zum festgelegten Stichtag ihre Spezifikationen zur eRezept-App veröffentlicht. Diese Vorgaben bilden die Basis, auf der innerhalb eines Jahres eine App für das eRezept entwickelt werden soll. Mehr

Eine Lücke in der Gesetzgebung des eRezepts könnte Pilotprojekte erschweren

In ihren Rahmenverträgen hat die Selbstverwaltung im Gesundheitswesen rückwirkend zum 1. April 2020 festgelegt, dass das eRezept im gesetzlichen Rahmen abgerechnet und verschrieben werden kann. Das Problem ist, dass diese Regelung die Nutzung des eRezepts nur über die Telematikinfrastruktur (TI) erlaubt. Die TI kann dies bislang aber noch nicht abbilden. Mehr

PICK OF THE WEEK

Interview mit Frau Dr. Ute Teichert, Vorsitzende des Bundesverbands der Ärztinnen und Ärzte im öffentlichen Gesundheitsdienst (BVÖGD)

In diesem "ÄrzteTag"-Podcast spricht Frau Dr. Teichert darüber, wie sich die Gesundheitsämter auf neue COVID-19 Ausbrüche vorbereiten. Der jüngste Ausbruch in einem Schlachtbetrieb in Gütersloh gilt als der bislang größte Vorfall hierzulande. Gesundheitsämter müssen jetzt erstmals bundesweit auf diese Weise in Kontakt mit dem Krankenversicherungs-System treten. Frau Dr. Teichert sieht darin eine Chance. 

Hier geht es zum Podcast. Viel Spaß beim Hören!

Den gesamten Newsletter mit Pressschau und einem Überblick der Finanzierungsrunden im Digital Health Startup Markt findest Du hier

Zurück zur übersicht
Copyright © All right reserved by Brainwave Hub GmbH