← Zurück zur übersicht

Medikamente mit Uber nach Hause

April 2, 2021

BRAINWAVE INSIGHTS

Bildquelle: Uber

Die letzte Meile: Medikamente mit Uber nach Hause

In Zeiten der Pandemie ist das Angebot und die Nachfrage nach digitalen medizinischen Services enorm gestiegen. Von der Krankschreibung via Telefon, über die Videosprechstunde, bis hin zur digitalen Corona-Stresstherapie. Hinzukommen die Rekordumsätze der Online Apotheken - die Zur Rose Gruppe kommunizierte 9% Wachstum und 1,3 Mrd. EUR Umsatz in 2020 (Mehr). Trotzdem sind wir, zumindest in Deutschland, noch weit weg von einer umfassenden (E2E) digital-gestützten Kundenerfahrung.

Schauen wir auf den Patientenpfad des klassischen Hausarztbesuches. Den Patient:innen werden zwar punktuell medizinische Leistungen rein digital und komfortabel angeboten aber sobald z.B. die Videokonsultation abgeschlossen ist, bleibt das Problem des fehlenden eRezeptes und der Abholung der Medikamente in der nächstgelegenen Apotheke. Der Aufholbedarf zu anderen Industrien erscheint aus Kundensicht manchmal lächerlich, wenn es im E-Commerce (Amazon), Banking (N26) und Mobility (Lieferando, Uber) doch so leicht vorgemacht wird. Kein Wunder, dass sich industriefremde, aber technologienahe Marktführer weiter im Gesundheitsmarkt ausbreiten. Uber hat sich dabei die sogenannte "Last Mile" des digital-gestützten Hausarztbesuches vorgenommen. Ihre Fahrer liefern seit Mitte 2020 Medikamente direkt vor die Tür der Kund:innen. Natürlich reagiert Uber hier auch auf die enorm einbrechenden Umsätze in ihrem Mobility-Segment (-50%) aber das mit Erfolg - der Lieferservice-Bereich ist im letzten Jahr um 130% gewachsen.

Diese Woche gab Uber Health eine neue Partnerschaft mit dem eRezept-Startup ScriptDrop bekannt, um das Lieferangebot von verschreibungspflichtigen Medikamenten, von einigen Städten, auf 37 amerikanische Staaten auszudehnen. Uber's langfristige Strategie zielt dabei auf medizinische Transportdienstleistungen ab, die nicht durch einen Notfall bedingt sind. Uber war im August erstmals durch eine Kooperation mit NimbleRx in die Medikamentenlieferung eingestiegen, da die Pandemie zu einem Anstieg der Nachfrage nach derartigen Services führte. Mit diesem neuesten Angebot mobilisiert Uber Hunderttausende von Fahrern, die nun über ScriptDrop für Apotheken zugänglich sind. ScriptDrop ist eine Third-Party Technologieplattform, die Patient:innen und Apotheken mit Kurieren im ganzen Land verbindet und zahlt Uber für die Kosten einer jeden Lieferung. Doch Uber ist nicht das einzige Unternehmen, welches die "last mile" für sich beanspruchen möchte, die Drogerie-Ketten CVS Health und Walgreens bauen seit Jahren ihre Lieferdienste aus. Zum Schluss darf man Amazon nicht vergessen, die schon längst eine funktionierende In-House-Logistik täglich stemmen.

Was macht Deutschland? Wir setzten aktuell bezüglich der "last mile" auf die Stärkung der Botendienste der Apotheken. Ein guter logistischer Ansatz - jedoch kaum digital gestützt und längst nicht für die Masse tauglich. Wir sind gespannt, welcher Mobility-Player sich in Deutschland in dieses Wasser wagen wird!

REGULARIEN

Notfalldatensatz und eMedikationsplan der eGK stoßen auf Zustimmung
In einer drei- bis fünfmonatigen Testphase wurde die Akzeptanz und Praxistauglichkeit des Notfalldatensatzes und des eMedikationsplanes auf der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) untersucht. Im Auftrag der gematik hat das IGES Institut die Ergebnisse nun ausgewertet. Der Testlauf hat ergeben, dass die untersuchten Anwendungen von Ärzt:innen und Patient:innen gut angenommen werden. Mehr

Bundesdatenschutzbeauftragter fordert Nachbesserungen bei der ePA
In seinem kürzlich vorgestellten 29. Tätigkeitsbericht hat der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI), Ulrich Kelber einen sorgfältigeren Umgang mit der Gesetzgebung rund um die Pandemie angemahnt. Besonders kritisierte er, dass neben dem beratungsintensiven Patientendaten-Schutz-Gesetz (PDSG) gleich drei Pandemiebekämpfungsgesetze auf den Weg gebracht wurden. Mehr

Den gesamten Newsletter mit Presseschau und einem Überblick der Finanzierungsrunden im Digital Health Startup Markt findest Du hier
Zurück zur übersicht
Copyright © All right reserved by Brainwave Hub GmbH